Loading...
Die Markgrafen 2017-10-27T09:16:16+00:00

DIE MARKGRAFEN DER JÜNGEREN LINIE
VON BRANDENBURG-ANSBACH IM 18. JH.

Markgraf Wilhelm Friedrich (reg. 1703-1723)

Durch den überraschenden Kriegstod seines unverheirateten Halbbruders Georg Friedrich der Jüngere kam Wilhelm Friedrich 1703 an die Regierung des Fürstentums Ansbach. Seine Schwester Markgräfin Wilhelmine Caroline wurde 1727 Königin von England. 1709 heiratete er Christiane Charlotte, die Tochter des ehem. Herzog-Administrators Friedrich Carl von Württemberg.

Markgräfin Christiane Charlotte (reg. 1723-1729)

Der Sohn Carl Wilhelm Friedrich war beim Tod seines Vaters noch unmündig. Mit großer Durchsetzungsfähigkeit und Energie konne Christiane Charlotte als Obervormünderin die Regierung im Markgraftum übernehmen. Sie begann mit der neuen Politik des Wirtschaftswachstums.

Markgraf Carl Wilhelm Friedrich (reg. 1729-1757)

Carl Wilhelm Friedrich setzte die Politik seiner Mutter fort und übernahm die Wohlfahrtspflege als neues Staatsziel. Bis heute wird seine Politik, Wirtschaftswachstum durch kreditfinanzierte Bautätigkeit, Subventionen und Gründung von Staatsbetrieben, sehr kritisch gesehen. Zu sehr wiegt der Vorwurf der schlechten Regierung und der lockere Umgang mit Geld.

Markgräfin Friederike Louise

Die Ehefrau von Markgraf Carl Wilhelm Friedrich kam selbst offiziell nicht an die Regierung. Als sich ihr Mann auf der Flucht vor preußischen Truppen ins Ausland nach Würzburg absetzte hoffte sie vergebens, an der Seite ihres Sohnes die Regentschaft ergreifen zu können.

Markgraf Alexander (reg. 1757-1791)

Markgraf Alexander war der letzte Markgraf. Bekannt ist er durch den Soldatenhandel der Ansbachischen Truppen im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg 1777-1783, die auf Seiten Englands gegen die Aufständischen kämpfen sollten. Er machte den Jagdsitz Triesdorf zu seinem Landsitz, beließ aber die Regierung in Ansbach. Seine Mätresse, die Schriftstellerin Lady Elizabeth Craven, setzte mit einem Musenhof in Triesdorf einen neuen Akzent. 1791 verkaufte Alexander seine Territorien an das Königreich Preußen und ging nach England.